HIGHWALK GUINNESS


Rufname: Guinness

Rasse: Labrador Retriever (Rüde)

Wurftag: 06.06.2016

Züchter: Noel Cahill/ Declan Boyle, Nordirland

Mutter: Maldrake Anya of Highwalk

Vater: Int. FTCH Miller McDuff

Pedigree: siehe K9data.com 

Gesundheit: HD A2, ED frei

Prüfungen: APD/R A, JP/R

Formwert: folgt

Wesenstest: folgt

Über Guinness


Mein kleiner Guinness, mein erster - von mir geführter - Labrador.  Er war nicht unbedingt geplant, als ich aber von der erwarteten Verpaarung im Kennel "Highwalk" in Nordirland erfuhr, war es direkt um mich geschehen. Ich kontaktierte sofort den Züchter und konnte so noch einen der drei Rüden aus dem Wurf ergattern.

Guinness vereint großartige Labradors in seinem Pedigree.

Sein Vater "Int. FTCH Miller McDuff" gewann bereits mit 19 Monaten seinen ersten Novice Field Trial und holte sich 2 Monate später mit dem 1. Platz auf seinem ersten Open Trial die Qualifikation für die Irische Retriever Championship 2014.  Mit nur 2 1/2 Jahren hatte sich Miller McDuff, genannt "Paddy", für die IGL Championship 2015 qualifiziert, wo er erst am Ende des zweiten Tages, nach sechs Retrieves, ausschied.

Declan Boyle führt Paddy sowohl auf Jagden (picking up), als auch auf Field Trials und Workingtests. 

 

Guinness` Mutter "Maldrake Anya of Highwalk"  ist eine Tochter von "FTCH Waterford Ganton", der 2012 bei der IGL Championship mit Jayne Coley den 3. Platz belegte und 2015 ein Diploma of Merit überreicht bekam. Anyas Mutter ist die Siegerin der IGL 2008 "FTCH Craighorn Abby". Mr. Noel Bayley führte sie in Burncastle Estate  im Schneetreiben zum Champion-Titel. Am dritten Tag der Championship eye-whipte sie bei einem Retrieve zwei Hunde! Craighorn Abby wiederum ist eine Tochter von "FTCH Willowyck Ruff",  Gewinner der IGL 2007 unter der Führung von Mrs. Tess Lawrence. 

 

Auch väterlicherseits geht Guinness über "FTW Oakleaf Bozo" und dessen Vater "FTCH Glenloch Ruff" auf "FTCH Willowyck Ruff" zurück. 

Weiterhin trägt Guinness solch große Namen, wie "FTCH Winnola Compadre", "FTCH Dipplelodge Raven of Riversway" und "Hatchfield Feargal" in seinem Pedigree. 

 

 

Guinness ist zu einem immerzu fröhlichen Jungrüden herangewachsen. Er lebt für die Arbeit mit seinem Menschen und würde vermutlich alles für uns tun. Beim Arbeiten zeigt Guinness schon jetzt einen tollen Fokus und lässt sich von nichts und niemandem ablenken. Er will immer gefallen und alles richtig machen und lernt dabei unglaublich schnell. Stellt man ihm Aufgaben, die er eigentlich noch nicht gelernt hat, gibt er stets sein Bestes um sie trotzdem zu erfüllen. Auffallend ist sein toller Suchenstil und Nasengebrauch. Ihm bei einer Verlorensuche zuzuschauen macht einfach nur Spaß.

Im Alltag ist Guinness sehr unkompliziert. Fremden Menschen und Hunden begegnet er freundlich, ist aber nicht der typische "ich liebe die ganze Welt" - Labrador. Meinen Mann und mich, sein Rudel und regelmäßige Arbeit - mehr braucht Guinness nicht um glücklich zu sein. 

Wir freuen uns auf die weiteren Jahre mit dem Buben und sind gespannt, wie er sich weiter entwickelt. (Text: Jule)